Project Leyla

 

Unglücklicherweise ist unsere Leyla in letzter Zeit ausgefallen. Leyla hatte in der Vergangenheit immer mit schweren Mandelentzündungen zu kämpfen, die ihr immer wieder viel Kraft und Energie geraubt haben und sie zudem ans Bett gefesselt und letztendendes immer öfter ins Spital geführt haben. Die Lösung war klar: Die Mandeln von Leyla müssen raus!!

Leyla hatte dann am 30.04.2015 ihre Mandeloperation, die glücklicherweise gut verlaufen ist. Zur Genesung durfte sie jedoch danach 4 Wochen lang keinen Sport machen. Leider ist der Operationstermin genau in die Zeit gefallen, in der wir für die ASDU Österreichmeisterschaft trainiert haben. Wir mussten leider alle gemeinsam die Entscheidung treffen, dass sich Leyla auskurieren muss und wir bei der Österreichmeisterschaft in Klagenfurt ohne sie angetreten sind. Die Gesundheit von Leyla war eindeutig wichtiger!

Da wir dann auch bei der Vorqualifikation für die Weltmeisterschaft in Kroatien und in weiterer Folge bei der Weltmeisterschaft teilnehmen wollten und die Zeit zwischen der Österreichmeisterschaft Ende April und der Weltmeisterschaft Mitte Mai zu kurz war, um Leyla entsprechend einzutrainieren, mussten wir auch hier leider die Entscheidung treffen, zu viert anzutreten.

Zwar war es für Leyla nicht einfach, uns auf der Bühne ohne sie zu sehen, aber sie hat tapfer durchgehalten und uns entsprechend beim Umziehen, Schminken etc. unterstützt. Es war uns als Crew sehr wichtig, dass alle Crew-Mitglieder nach Kroatien mitkommen, da wir nur als vollständige Crew funktionieren und zum Erfolg kommen können - auch wenn eine Person nicht mit auf der Bühne ist.

Nun ist es soweit, dass wir Leyla eintrainieren können - das Projekt "Leyla" wurde gestartet! 
Wir freuen uns alle sehr, dass wir nun wieder zu fünft als vollständige "A to the Whaaat"-Crew auftreten werden.